*** AKTUELL

Die Fotos vom 54. Priis-Chlefele Schwyz 2017 sind nun aufgeschalten. Viel Spass beim Durchklicken!

 


 

Das erste Priis-Chlefele wurde 1964 von Max Felchlin ins Leben gerufen, indem er den Tambourenverein Schwyz bat, das Chlefelen zu fördern und zu erhalten. Bald chlefeleten über 200 Kinder um die Wette. Im Verlauf der Zeit wurden es aber immer weniger. Um wieder mehr Kinder fürs Chlefele zu begeistern und motivieren, wurde 2001 der Verein „s‘Chlefele läbt“ gegründet.

Das Ziel des Vereins ist es, das Chlefele auf den Strassen zu fördern und zu erhalten.

 

Jedes Jahr gehen Vorstandsmitglieder in die Schulklassen und zeigen den Kindern, wie man die Hölzer richtig zum Klappern bringt. Immer eine Woche vor Karfreitag, wird von den Vereinsleuten das Priis-Chlefele organisiert. 200 bis 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene chlefelen dann im MythenForum um die Wette. An vier verschiedenen Plätzen wird der Jury (alles Mitglieder des Tambourenverein Schwyz) vorgespielt. Die drei besten der Schülerkategorien dürfen am Final teilnehmen und ihr Können im grossen Saal zeigen.

Wie schon seit Jahrzehnten erhalten alle Teilnehmer ein Paar Wienerli, ein Stück Brot und einen Trostpreis. Die drei Erstplazierten werden mit schönen Preisen belohnt.